Elektronische Mehrwertsteuerabrechnung

Nachteile der Papierform

Wenn Sie die MWSt-Abrechnung traditionell in Papierform einreichen, müssen Sie zahlreiche Nachteile in Kauf nehmen. So können Unterlagen, die Sie für die Abrechnung vorbereiten, verloren gehen. Sie müssen Originalformulare jedesmal nachbestellen, wenn Sie ein neues benötigen. Schliesslich sind Vertrauliche Daten, die sich auf Ihrem Schreibtisch befinden, leicht für unbefugte Personen einsehbar.

Grosse Nachfrage nach der elektronischen Form

Das Einreichen der Mehrwertsteuer-Abrechnung auf elektronischem Weg ist deshalb gemäss egovernment.ch  von den Unternehmen sehr gefragt. Das Ziel eines entsprechenden Projektes ist daher, dass  die Unternehmen die Abrechnung  durchgängig elektronisch erledigen können. Eine administrative Entlastung ist die Folge.

Entsprechend bietet die Eidgenössische Steuerverwaltung bereits jetzt Onlineangebote zu diesem Zweck, und will diese weiter ausbauen.

Was ist möglich?

  • Die MWSt-Deklaration erfolgt online
  • Nachträgliche Korrekturen sind möglich
  • Man kann alle elektronisch erfassten Vorgänge in der Geschäftsfallübersicht nachverfolgen
  • Fristverlängerungen können online eingereicht werden
  • Unternehmer- und Eintragsbescheinigungen können online bestellt werden

Wie funktioniert es?

Sie registrieren sich auf der Seite der ESTV im Bereich ESTV Swiss Tax. Ganz unten rechts neben dem LogIn Button gibt es einen Link zur Neuregistration.

Wenn Sie registriert sind, erhalten Sie regelmässig eine E-Mail, wenn es Zeit ist, die MWSt-Abrechnung auszufüllen. Über diese E-Mail loggen Sie sich ein, und können dann die Deklaration elektronisch und online vornehmen.

Eine gute Sache. Man spart Zeit und Nerven, und die Formularflut wird eingedämmt.

Auf Youtube hat die ESTV dazu noch ein Video aufgeschaltet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.